(Falls Sie das Video nicht sehen oder es nicht abspielt, klicken Sie bitte hier.)

Transskript

Herzlich willkommen zum heutigen Video.

In diesem Video habe ich eine Übung für Sie, mit der Sie die Reaktionen und Verhaltensweisen, die Ihnen nicht gefallen ändern können. Sie kennen das auch, es gibt bestimmte Auslösereize, die auftreten, wenn die richtigen Knöpfe gedrückt werden.

Dann spulen Sie ein Verhalten ab, das 100% automatisch abläuft und das Ihnen in der Form vielleicht nicht gefällt.

Ein Beispiel aus dem Businessbereich: Es gibt einen Kunden, der warum auch immer, einen schlechten Tag hat oder einen Kollegen, der warum auch immer, mies gelaunt ist oder glaubt Sie jetzt kritisieren zu müssen. Das Ergebnis ihrer Arbeit zu kritisieren und Sie selber auch gleich mit. Und sofort wird der Knopf gedrückt und Sie springen in den Verteidigungsmodus. Sie rechtfertigen sich. Sie erklären, warum die Vorwürfe, die der andere an Sie heranträgt, völlig aus der Luft gegriffen sind. Und am Ende des Gespräches gibt es 2 Parteien die kein richtiges Ergebnis erzielt haben und sich vielleicht sogar beide schlecht fühlen.

Mit dieser Übung haben Sie die Möglichkeit, egal welche Reaktion Sie im Alltag haben, egal ob im Business, egal ob im privaten Bereich, so zu verändern, dass wenn der Auslöser bereits auftritt, Sie so reagieren wie Sie es sich vorstellen.

Sie brauchen nur Blatt und Papier

Und alles was Sie dafür brauchen, ist ein Blatt Papier und ein Stift.

Nehmen Sie also ein leeres Blatt Papier. Nehmen Sie einen Stift in die Hand und schreiben Sie ganz oben an das Blatt „Wie möchte ich reagieren?“

Ganz einfach: Wie möchte ich reagieren?

Wenn die Situation das nächste Mal auftritt, wenn mich mein Kollege das nächste Mal wieder angeht, mich fertig macht, mich kritisiert, wie möchte ich dann reagieren? Was ist meine Vorstellung, wie ich als souveräner, selbstsicherer und selbstbewusster Mensch auftreten kann?

Und schreiben Sie das auf. Möglichst detailliert. Und schreiben Sie viel auf. Schreiben Sie, wie möchten Sie sich fühlen. Schreiben Sie, wie ist ihre Körperhaltung. Wie möchten Sie auftreten? Welche Wörter möchten Sie wählen? Wie ist ihr Tonfall? Wie ist ihre Atmung?

Detailliert aufschreiben und immer wieder durchspielen

Schreiben Sie diese Dinge auf und spielen Sie diese Dinge immer wieder durch. Allein durch das Durchspielen ist es so, als würden Sie es erleben. Machen Sie es bildlich. Stellen Sie sich wirklich vor Sie wären jetzt in dieser Situation und Sie würden sie live erleben. Und anstatt wie früher aus dem Häuschen zu sein, sich zu ärgern, schlecht gelaunt zu sein, den anderen anzugehen, sind Sie jetzt nach ihren Vorstellungen vielleicht sicher und ruhig. Sie hören dem anderen zu. Sie zeigen dem anderen, dass Sie verstehen, was er für Probleme hat. Was seine Bedürfnisse sind und Sie zeigen ihm, dass Sie die Sache ergebnis- und lösungsorientiert angehen wollen.

Je öfter Sie diese Situation durchspielen, auf dem Blatt Papier und Sie sich vorstellen, desto sicherer werden Sie. Und wenn die Situation das nächsten Mal wirklich live passiert, wissen Sie bereits, wie Sie reagieren sollen. Sie werden ruhig sein und Sie werden sicher sein.

Die Methode funktioniert im Beruf und im Privatleben

Und wie gesagt, Sie können das für alle Situation in ihrem Leben machen. Privat und beruflich. Und wenn Sie es konkret fürs Zeitmanagement möchten, dann gehen Sie z.B. her und wenn Sie jemand sind der Schwierigkeiten hat NEIN zu sagen, dann legen Sie sich diese Situation: „Wie möchte ich reagieren, wenn mein Chef oder wenn mein Kollege das nächste Mal zu mir kommt und mir eine Aufgaben geben will. Ich aber gar keine Zeit habe, weil ich ohnehin schon bis über den Kopf mit Aufgaben voll bin. Dann gehen Sie einfach her und schreiben Sie sich genau auf, was Sie sagen möchten und wie Sie reagieren möchten.

Sie möchten dem anderen klarmachen, sicher und selbstbewusst, dass Sie keine Zeit haben. Sie möchten verständlich machen, dass Sie diese Aufgabe jetzt leider nicht übernehmen können und dass er sich für diese Aufgabe jemand anderes suchen muss oder sie eben selber macht.

Und wenn die Situation das nächste Mal wirklich eintritt, dass jemand zu Ihnen kommt und Ihnen einen Aufgabe geben möchte, können Sie so, wie Sie es sich aufgeschrieben haben, reagieren.

Und ich wünsche Ihnen bei dieser Übung ganz viel Spaß und hoffe und bin mir sicher, dass Sie das nächste Mal, wenn es dann wirklich im Alltag soweit ist, entsprechend reagieren können und dann entsprechend souverän auftreten und genau das Ergebnis erzielen, das Sie sich vorstellen.

 

Ich freue mich über Kommentare hier am Blog oder beim YouTube-Video.

Wie würde es Ihnen gefallen, Ihre Reaktionen im Griff zu haben? Was hält Sie im Moment vielleicht noch davon ab?

    6 replies to "Wie Sie lernen gelassen zu reagieren – in jeder Situation"

    • Maria

      Danke, lieber Mathis. Diese Technik funktioniert wunderbar.

      • Mathis Uchtmann

        Toll! Vielen lieben Dank für Dein Feedback, Maria.

    • Angelus Franzky

      Hallo Mathis, danke für Deine Arbeit und diese Übung. Manchmal wünsche ich mir, das eine Veränderung einfacher geschehen könnte, ohne das ich dafür Vorbereitungen treffen müßte. Auch das einfache muss von mir angewendet werden. Danke für Deine Anregungen. LG Angelus

      • Mathis Uchtmann

        Hallo Angelus, vielen Dank für Dein Feedback! Es ist schön und freut mich riesig, wenn Dich die Übung und meine Arbeit unterstützt.
        Ich denke, dass wir die Herausforderungen zur Veränderung und im Alltag willkommen heißen dürfen, denn an ihnen wachsen wir.
        Bleib weiter dran! Alles Gute.

    • Michael Liewald

      Lieber Herr Uchtmann,

      allein das niederschreiben zu den Fragen wirkt schon und inspiriert mich mein Studium der Gewaltfreien Kommunikation zu vertiefen . Bei Gelegenheit folgt das mentale (um)erleben.
      Danke für das Video!

      • Mathis Uchtmann

        Lieber Herr Liewald,
        es ist schön, dass mein Video Sie unterstützt. Herzlichen Dank für Ihr Feedback!

        Unser Gehirn kann nicht (immer) 100% unterscheiden, ob wir etwas tatsächlich erleben oder es nur gedanklich durchspielen. Deshalb ist gerade die Visualisierung ein fantastisches Training, das nichts kostet und das ich nahezu überall machen kann.

        Viel Spaß und Erfolg bei Ihrem Studium!

Leave a Reply to Mathis Uchtmann Cancel Reply

Your email address will not be published.