Zurück zur Übersicht

21.    Ultimativer Zeitspartipp:

Intelligent einkaufen

Intelligent einkaufen beginnt mit einem Einkaufszettel und einer klaren Vorstellung von dem, was Du genau kaufen möchtest.

Quicktipps für ZeitStyler

  • Gehe einkaufen, wenn wenig los ist (z.B. am Dienstag- oder Donnerstagnachmittag).
  • Verwende einen Einkaufszettel
  • Lerne wo welche Artikel stehen, dass Du nicht unnötig suchen musst.
  • Kaufe die doppelte Menge und reduziere so die Anzahl und Dauer Deiner künftigen Einkäufe.
  • Achte darauf welche Schlange an der Kasse schneller ist (Tipps siehe unten).
  • Frage nach einer weiteren Kasse, wenn viel los ist.

Aktion des Tages – Mach es einfach!

Kaufe heute doppelt so viel ein wie sonst - natürlich nur nicht verderbliches oder was Du nicht einfrieren kannst.

Tipp zum Lernen: Mache bei Deinem nächsten Einkauf ein Video des Ladens, dass Du ab sofort weißt, wo was zu finden ist und in welcher Reihenfolge Du die Waren auf den Einkaufszettel schreibst.

Wirst Du das heute machen? Beobachte was passiert, wie sich das anfühlt und wie viel Zeit Du damit sparst.

Tiefere Einblicke

Intelligent einkaufen beginnt mit einem Einkaufszettel und einer klaren Vorstellung von dem, was Du genau kaufen möchtest.

Es macht durchaus Sinn, dass Du Deinen Einkaufsladen kennen lernst und weißt wo die Sachen zu finden sind. Ich weiß nicht wie viel Zeit ich schon mit der Suche nach Pfeffer und Senf oder auch Milch und Eiern verschwendet habe.

Fünf wertvolle Tipps

…mit denen Du beim Einkaufen richtig Zeit sparen kannst:

  • Gehe dann einkaufen, wenn wenig los ist. Die besten Zeiten sind Dienstag- und Donnerstagnachmittag. Prüfe das jedoch für Deinen Laden.
  • Kaufe die doppelte Mengen (falls die Ware länger aufbewahrt werden kann und Du sie sicher verbrauchst). Wenn Du die Möglichkeit hast, kannst Du auch verderbliche Lebensmittel (z.B. Fleisch) in doppelten Mengen kaufen und einfrieren. So reduzierst Du die Anzahl und Dauer Deiner Einkäufe.
  • Lerne auswendig, wo die Dinge in Deinen Einkaufsladen stehen oder mache Dir einen Plan davon – nein, Du musst nicht selbst zeichnen. Wie wäre es z.B. mit Fotos oder einem Video über Dein Smartphone bei der nächsten Einkaufstour?
  • Schreibe einen Einkaufszettel und zwar in der Reihenfolge, in der Du die Sachen im Laden findest.
  • Falls Du auch überwiegend immer die gleichen Lebensmittel kaufst, lohnt es sich eine App für Deinen Einkaufszettel zu verwenden. Ich habe z.B. „Buy Me A Pie!“ für das iPhone. Darin kann ich Einkaufslisten speichern und immer verwenden.

Welche Schlange ist die Beste?

Laut Murphy geht es an der anderen Schlange immer schneller, von daher ist es also völlig egal.

OK, Spaß beiseite. Wodurch wird die meiste Zeit an der Kasse verbraucht?

  • Bezahlvorgänge
  • Wiegevorgänge
  • Kleine Schwätzchen zwischen Kunde und Kassierer/in
  • Neues Personal

Achte also darauf, dass in der Schlange wenige Personen stehen mit wenig Obst und Gemüse im Wagen (wenn an der Kasse gewogen wird). Rentner sind auch nicht ideal, da diese gerne plaudern und das Personal sollte nicht gerade eingeschult werden.

Tipp: Bei langen Schlangen einfach fragen, ob noch eine weitere Kasse geöffnet wird. Diesem Wunsch wird in guten Einkaufsläden auch umgehend nachgekommen.

Und wo parkst Du beim Einkaufen?

Versuchst Du immer ganz vorne einen Parkplatz zu bekommen auch wenn die Chancen sehr gering sind und nimmst lieber eine Ehrenrunde in Kauf oder schnappst Du Dir den ersten Parkplatz, den Du siehst (auch wenn dieser in der vierten Reihe ist)?

Prüfe einmal für Dich, was Dir mehr Zeit spart.

Viel Spaß beim Einkaufen und Zeitsparen!

Umsetzbar!?

Wie wirst Du diesen Tipp heute anwenden?

Welche Hürden und Schwierigkeiten siehst Du?

Warum funktioniert dieser Tipp bei Dir vielleicht nicht?

Zurück zur Übersicht
[yop_poll id="21"]

Deine Meinung ist uns wichtig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.