Zurück zur Übersicht

8.    Ultimativer Zeitspartipp:

Mitteilungen am Smartphone ausmachen

Frage Dich: Benutzt Du Dein Smartphone noch oder wirst Du schon davon benutzt?

Quicktipps für ZeitStyler

  • Schalte alle Benachrichtigungen von Apps ab.
  • Es ist sehr viel entspannter, wenn keine Signale ertönen oder Hinweise erscheinen.
  • Die Erinnerung an Termine ist in Ordnung.
  • Deaktiviere sämtliche Hinweis für neue E-Mails, SMS und sonstige Nachrichten, die Dich dazu verleiten zu reagieren – alle akustischen und visuellen Signale.
  • Deinstalliere Apps, die Du nicht mehr verwendest. Ja, das geht wirklich.

Frage Dich: Benutzt Du Dein Smartphone noch oder wirst Du schon davon benutzt? Wer hat hier wirklich die Kontrolle?

Aktion des Tages – Mach es einfach!

Deaktiviere alle Benachrichtigungen von Apps auf Deinem Smartphone, die Dich ablenken, ohne einen Nutzen zu bringen (z.B. der Hinweis auf ein Update oder einen neuen Highscore Deines Lieblingsspiels, den es zu überbieten gibt).
Deaktiviere in jedem Fall alle Hinweise für E-Mails.

Wirst Du das heute machen? Beobachte was passiert, wie sich das anfühlt und wie viel Zeit Du damit sparst.

Tiefere Einblicke

Früher war die Verwendung von Telefonen noch einfach

...und ohne große Ablenkung verbunden. Hörer abheben, wählen, sprechen, fertig. Wolltest Du nicht telefonieren, konntest Du den Stecker ziehen oder einfach den Hörer neben das Telefon legen - schon war Stille.

Es gab kein Betriebssystem und Software, die aktualisiert werden mussten. Keine Apps, die Hinweise melden. Keine Nachrichten von Freunden und Bekannten zum Lesen. Keine Spiele zum Highscore knacken...

Heute gibt es Smartphones

Das Smartphone ist schon eine tolle Erfindung. Gefühlte 1.000.000.000 Apps helfen uns rund um die Uhr, noch bequemer durch den Tag zu kommen, unsere Tickets zu buchen, Orte zu finden, Wörter zu übersetzen, Bilder zu machen und zu bearbeiten, Videos aufzunehmen und zu spielen...

Allerdings verlangen sie im Gegenzug unsere Zeit und Aufmerksamkeit, und das ist manchmal ganz schön viel.

Für viele ist ein Tag ohne Smartphone schon nicht mehr vorstellbar. Es besteht echte Suchtgefahr besonders für Kinder und Jugendliche, doch auch viele Erwachsene können schon nicht mehr ohne. Sie fühlen sich nach eigenen Angaben nackt und unvollständig.

Benutzen oder davon benutzt werden?

Wie fest ist Dein Smartphone in Deinen Alltag integriert?

Ist es für Dich ein Gebrauchsgegenstand und ein Arbeitswerkzeug oder bereits Dein bester Freund und aktiver Teilnehmer Deines Alltags?

So viele Menschen reagieren nur noch auf ihre Smartphones, und diese tun ihnen den Gefallen, dass sie bei jeder Kleinigkeit blinken, vibrieren und piepen.

Vorbei sind die Zeiten, in denen sich Handys nur gemeldet haben bei einem Anruf oder einer SMS. Heute wird jeder E-Maileingang, jede Facebook-Nachricht und jeder Hinweis einer App mit einem wahren Feuerwerk der modernen Tontechnik angekündigt.

Jede dieser Ankündigungen wird von Dir registriert und Du reagierst sofort. Ein innerer Drang lässt es nicht zu, dass wir das Handy unbeachtet lassen – es könnte ja wichtig sein...

Täglich sehe ich Smartphones, die jeden einzelnen E-Maileingang lautstark ankündigen – völlig egal, ob in Terminen, im Bus oder konzentriert arbeitend am Laptop. Das Handy gibt Laut und der Besitzer reagiert.

Schalte alle Benachrichtigungen aus

Schalte alle – wirklich alle – Benachrichtigungen aus. 

Die erforderliche Willenskraft, um nicht zu reagieren, wenn ein Piepsen ertönt, ist enorm hoch und belastet Dich unnötig.

Kein Hinweis und keine Meldung soll Dich je wieder bei Deiner Arbeit unterbrechen und Deine Konzentration stören.

Einzige Ausnahme sind Erinnerungen an Termine durch Deinen Kalender – alles andere deaktivierst Du.

Das Ausschalten von Signalen ist ein erster Schritt. Vielleicht gehst Du sogar noch einen Schritt weiter und deaktivierst sämtliche textuelle Hinweismeldungen in Deinem Sperrbildschirm.

Genieße die entstandene Ruhe und erfreue Dich daran, dass Du nun wieder fokussiert arbeiten kannst.

Völlig ohne Störungen durch Klingeln, Vibrieren und Lichtsignale.

Umsetzbar!?

Wie wirst Du diesen Tipp heute anwenden?

Welche Hürden und Schwierigkeiten siehst Du?

Warum funktioniert dieser Tipp bei Dir vielleicht nicht?

Zurück zur Übersicht
[yop_poll id="8"]

Deine Meinung ist uns wichtig!

Eine Antwort zu “Tipp #8: Mitteilungen am Smartphone ausmachen”

  1. Dieser Tipp ist GOLD wert. Zugegeben… ich habe den Tipp bereits vor einem halben Jahr irgendwo aufgeschnappt und ich spüre jeden Tag, dass ich mich dadurch viel besser auf andere Sachen konzentrieren kann, weil ich nicht mehr den „Drang“ verspüre, „mal ebene“ zu schauen, ob ich ne Message bekommen hab 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.